Flyer zum Download

Dieses Projekt wurde von der LEADER Aktionsgruppe Oberschwaben gefördert.

Lauterach

Eingebettet in das Tal der Großen Lauter liegt die Gemeinde am Fuße der Schwäbischen Alb unmittelbar bei der Mündung der Lauter in die Donau. Die dazugehörenden Teilgemeinden Neuburg, Talheim und Reichenstein befinden sich dagegen oberhalb des Tales und machen bei einer Rundwanderung den Natureindruck vollkommen. Der letzte Abschnitt des Lautertales ist besonders reizvoll und bietet den Besuchern eine intakte Naturlandschaft mit Höhlen, Schluchten und einer Fülle seltener Pflanzen und Tiere. Das Naturrefugium Wolfstal ist ein Anziehungspunkt für alle Naturliebhaber. Bizarre Felsen und herrliche Aussichtspunkte sind auf einem der vielen Wander- oder Radwege genau so zu entdecken, wie, bei etwas Geduld und Ruhe, der Biber oder der Eisvogel. Die Gemeinde ist Mitglied im Biosphärengebiet Schwäbische Alb und hat hier mit einem Informationszentrum zum Thema „Lebensraum Wasser“ die Möglichkeit geschaffen Lernen und Erholung zu verbinden.

Sehenswürdigkeiten

Museen und Geschichte

Restaurierte Kalktuffsteinsäge
Die Restaurierte Tuffsteinsäge steht am Eingang des Wolfstales und zeugt von der industriellen Tuffsteingewinnung oberhalb der Laufenmühle zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Die herausgebrochenen Tuffsteinbrocken wurden mittels eines riesigen Sägeblattes zu den bekannten Quadern zugesägt. Der Baustoff fand Verwendung in vielen Gebäuden der Umgebung. Neben Stallungen und Wohngebäuden wurden auch vor allem öffentliche Gebäude wie Bahnhöfe mit Tuffstein erreichtet. Tuffstein ist ein lebendiger Werkstoff der atmen muss und deshalb eine dichte Verputzoberschicht nicht verträgt. Bei der Säge befindet sich ein Brunnen der aus einem Mühlstein der früheren Laufenmühle gefertigt wurde. Der Mühlstein fand nach vielen Jahren in der fremde auf diesem Weg zurück in die Heimat.

Natur und Erholung

Wassererlebnispfad und Infozentrum
Entlang dem Verlauf der Großen Lauter sind Hinweise in Tafelform vorhanden die Hintergründe zu den Themen rund um das Wasser offenbaren. Trinkwasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsanlagen sind ebenso erläutert, wie die Energiegewinnung aus Wasserkraft oder die Pflanzen und Tiere. Umrahmt von der unberührten Natur können die Besucher im Infozentrum einzelne Fragen vertiefen, eine kurze Rast einlegen oder im Außenbereich des Zentrums Wasser als Medium erleben.

Wolfstal
Heute ein Trockental mit Felsengen durch die sich einst die Schmelzwasser der Eiszeit ihren Weg bahnten. Die jetzt mit Moospolstern überwucherten Schwammriffe des Jurameeres bilden die Grundlage für eine besondere Vegetation. Das ca. 3 Km lange Tal ist als Refugium für Tiere und Pflanzen besonders geschützt. Im Frühjahr schmückt sich das Wolfstal mit zehntausenden Märzenbechern und der ansonsten seltene knallrote Kelchbecherling macht hier gar nicht den Eindruck als sei er vom Aussterben bedroht.

Weitere Informationen

Gemeinde Lauterach
Lautertalstraße 16
89584 Lauterach
Tel.: 07375 227
Fax: 07375 1549

Impressionen